Sachsen
Bildung

Atmosphärenforscher: Mit dem eigenen Wetterballon in die Stratosphäre

Von 2019 bis 2021 hat die Dr. Hans Riegel-Stiftung dem Verein „NaWiSchool“ ermöglicht, Workshops rund um Messungen per Wetterballon an vier ostdeutschen Schulstandorten durchzuführen. Das Projekt sollte in erster Linie das Interesse der Schülerinnen und Schüler an Umweltthemen und regionalen Bezügen mit dem Spaß am Tüfteln und Basteln kombinieren.

Dank moderner Technik, eines innovativen Konzeptes und der Förderung durch die Dr. Hans-Riegel-Stiftung erhielten XYZ Schulen die Chance, mit engagierten Schüler*innen der Klassen 8 bis 10 auf Forschungsreise in die Stratosphäre zu gehen. Schule am Rande des Weltalls! Im Rahmen dieses Schulprojektes planten die jungen Forscher*innen eine eigene Ballonmission zur Erfassung und Analyse von Umweltdaten in der Stratosphäre. Dabei lernten sie die typischen technischen, physikalischen und logistischen Probleme einer eigenen Ballonmission kennen. Das Projekt verband wichtige Inhalte des Lehrplans (z. B. Auftriebskräfte, Aufbau der Atmosphäre, Sensortechnik und Programmierung) mit aktuellen Umweltproblemen. Die Schüler*innen wurden auf attraktive und interaktive Weise für die Bedeutung und den Schutz unserer Atmosphäre sensibilisiert. Sie lernten zudem Problemlösungsstrategien kennen und wurden zu kollaborativem Arbeiten sowie selbst gesteuertem Lernen befähigt. 

Ablauf:

Aufgaben und Teilprobleme:

Impressionen aus den Workshops:

Bilder: NaWi School e.V

  • Fraunhofer IZM
  • Textile Prototyping Lab (TPL)
  • Ylenia Gortana
Bildquellen öffnen Bildquellen schließen

© 2021. Dr. Hans Riegel Stiftung