Deutschland und Österreich
Mildtätigkeit

Das mildtätige Engagement der Dr. Hans Riegel-Stiftung

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung ist seit Anfang 2018 anerkannte Förderstiftung. Entsprechend dem vom Stifter vorgegebenen Bildungsfokus unserer Stiftung, hat der Vorstand die Entscheidung getroffen, auch das mildtätige Wirken der Dr. Hans Riegel-Stiftung im Bildungskontext zu verwirklichen. Im Jahr 2021 stand das mildtätige Wirken der Stiftung allerdings ganz im Zeichen der Flutkatastrophe in NRW und RLP, die im Juli tausende Menschen getroffen hat. 

Es war und ist der Dr. Hans Riegel-Stiftung ein großes Anliegen, gezielt kurz-, mittel- und langfristige Hilfs- und Förderangebote insbesondere für die Kinder und das Personal der vom Hochwasser betroffenen Einrichtungen bereitzustellen.

Die Kita-Soforthilfe

23 betroffene Kitas aus den Flutgebieten werden von der Dr. Hans Riegel-Stiftung mit einem Drei-Säulen-Hilfspaket unterstützt. Die drei Säulen sind: Spiel- und/oder Lernmaterialien, pädagogisches Personal zur Entlastung des Kita-Personals und Zuschüsse zur Wiederinstandsetzung von zerstörten Außengeländen. 

Die Einrichtungen erhielten/erhalten einen Gutschein von Rhinozeros im Wert von 1.110 € zur eigenen Anschaffung von Spiel- und Lernmaterial sowie eine große Materiallieferung im Wert von 1.000 € von Wiemann zum Basteln, Entdecken und Bewegen (Bausteine, Rutschtiere, Leuchttisch etc.). Gemeinsam mit dem Bonner Kinderbuchladen („Der kleine Laden e.V.“) wurde zudem eine Bücherkiste im Wert von 600 €  für jeder Einrichtung zusammengestellt. Die Gutscheine und Bücherkisten wurden/werden von Mitarbeiter*innen der Stiftung persönlich in die Kitas gebracht, um bei dieser Gelegenheit, die bedarfsgerechte weitere Hilfe abzustimmen. 

Das ohnehin schon vielfach stark ausgelastete Kita-Personal wird durch die Folgen der Flut mit zusätzlichen Herausforderungen im Alltag konfrontiert. Von der Dr. Hans Riegel-Stiftung finanzierte externe Fachkräfte (z. B. Waldpädagog*innen) sollen einerseits für operative Entlastung des Personals sorgen und andererseits Abwechslung in den Kita-Alltag bringen. Mittel- bis langfristig unterstützen wir betroffene Kitas zudem bei der Wiederherstellung bzw. Neuanlage ihres Außengeländes. 

Eine ausführlichere Darstellung des Projektes erfolgt im Jahresbericht 2022. 

Starke Kinder - Theaterworkshops zur Förderung von Resilienz

Kinder brauchen Sicherheit und Stärke – vor allem in ungewohnten Situationen.

Beim Projekt „Starke Kinder“ bietet die Dr. Hans Riegel-Stiftung seit Dezember 2021 von der Flut betroffenen Einrichtungen die Finanzierung von Theaterworkshops an, die zur Stärkung kindlicher Resilienz beitragen können. Durch gemeinsames Spiel, das freudvolle Erfahren von Gruppenstärke und das Schlüpfen in andere Rollen können Kinder Erlebtes spielerisch aufarbeiten. Es geht nicht darum, die Flut noch einmal zu durchleben oder gar Wunden aufzureißen, sondern Stärke und Kraft im gemeinsamen Spiel zu erleben. Es ist auch kein psychotherapeutisches Angebot, sondern eine kreative Form, kindliche Freude am Spiel zu fördern und zugleich Widerstandsfähigkeit zu entwickeln. Das Konzept des Angebots „Starke Kinder“ ist wissenschaftlich fundiert und wurde in Zusammenarbeit mit der Hochschule Nürtingen sowie der Alanus Hochschule Alfter entwickelt und evaluiert.

Eine ausführlichere Darstellung des Projektes erfolgt im Jahresbericht 2022.

Starke Kinder

Zusätzlich zu den oben beschriebenen operativen Projekten wurden die folgenden finanziellen Förderungen bewilligt: 

0 Euro Soforthilfe an die "Stiftung RTL - Wir helfen Kindern"
0 Euro Einzelfall-Soforthilfe in Höhe von jeweils maximal 5.000 Euro

Die langfristig angelegten Förderkooperationen liefen ebenfalls weiter: 

Kinderlachen e. V.

Kinderlachen e. V. unterstützt gemeinnützig mit vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern bedürftige Kinder mit dem, was sie am dringendsten benötigen. Dazu gehören Möbel, Materialien für Schule und Freizeit, medizinische Geräte, Betten und vieles weitere mehr. 

Die Hilfsorganisation finanziert sich ausschließlich aus privaten Spenden und durch privatwirtschaftliches Sponsoring. Öffentliche Zuschüsse lehnt Kinderlachen ab – auch, um die ohnehin knappen öffentlichen Mittel für die Kinder-, Jugend- und Sozialhilfe nicht weiter zu schmälern. Kinderlachen möchte mit seinem Engagement vielmehr zusätzliche Mittel akquirieren und bedürftigen Kindern und deren Familien zur Verfügung stellen.

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung spendet jedes Jahr 30.000 Euro an Kinderlachen e. V.

Aktion Lichtblicke e. V.

Seit 1998 unterstützt der gemeinnützige Verein in ganz NRW Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die materiell, finanziell und seelisch in Not geraten sind. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von den 45 NRW-Lokalradios, dem Rahmenprogramm radio NRW, den Caritasverbänden der fünf NRW-Bistümer sowie der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe. Die Aktion Lichtblicke e.V. kümmert sich besonders um Menschen unter uns, die schwere Schicksalsschläge hinnehmen müssen: Die Schwachen und Benachteiligten in unserer Gesellschaft, die keine Lobby für ihre Anliegen haben. Hier sind es vor allem Kinder, die besonders unter den Notsituationen leiden, in die ihre Familien geraten. Und gerade den Kleinsten will die Aktion Lichtblicke Aufmerksamkeit, Solidarität und Mittel spenden. Kinder sind unsere Zukunft und haben die solidarische Hilfe aller verdient.

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung spendet jedes Jahr 20.000 Euro an die Aktion Lichtblicke e. V.

Mit Beginn der Corona-Pandemie erhielt die Aktion Lichtblicke verstärkt auch institutionelle Förderanträge, in denen Unterstützung angefragt wurde, um gezielte Lebensmittelabgaben an Familien mit Kindern zu gewährleisten. Viele Familien hatten/haben Probleme, ihre Kinder mit Essen zu versorgen, da die Essensausgabe in Kindergärten und Schulen durch die Schließungen weggefallen ist. Die Dr. Hans Riegel-Stiftung hat die Aktion Lichtblicke mit einer zusätzlichen Spende in Höhe von 7.500 Euro für diesen Zweck unterstützt. Darüber hinaus wurden mit der jährlichen Spende von 20.000 Euro wieder diverse Projekte zugunsten bedürftiger Kinder im Bildungskontext gefördert.

© 2021. Dr. Hans Riegel Stiftung